webconaction goes Süßwaren und Trendimporte

Webredkation und Onlinemarketing fürW&R Trend Import GmbH

Neuer Kunde im Bereich Webredaktion und Onlinemarketing für webconaction

Ich freue mich riesig über die künftige Zusammenarbeit mit Wolfgang Kaufmann von “W&R Trend Import”.

Die in Söll in Tirol (Wilder Kaiser) ansäßige HandelsGmbH steht für neue und innovative Produkte in den Bereichen Süßwaren, Getränke und Nonfood. W&R Trend Import versorgt dabei die Einkäufer mit Lebensmitteln, die sonst in Österreich nicht erhältlich sind. Dabei kann Wolfgang Kaufmann auf Marken wie Haribo, Coca Cola, kinder, Angry Bird und viele mehr zurück greifen.

Ich darf ab September die Redaktion der Homepage, Strategie Entwicklung im Bereich Onlinemarketing und die Betreuung der Social Media Kanäle (Facebook, Twitter, …) inklusive Onlineshop übernehmen.

 

Neue Homepage mit dem “Framework Allgäu” für das Westallgäu

Neue Homepage für das Westallgäu

Gemeinsam mit dem Westallgäu Tourismus e.V., dem regionales Tourismusmanagement des Landkreises Lindau sowie der Allgäu GmbH arbeite ich gerade an der Realisierung des Relaunch der Homepage der Tourismusregion www.westallgaeu.de.

Framework Allgäu - Projektleitung beim Internetrelaunch der westallgaeu.de

Die neue Homepage soll auf Basis der allgaeu.de aufbauen und als sogenanntes “Framework” umgesetzt werden. Die Partner nutzen dabei nicht nur die technischen Funktionalitäten der allgaeu.de, sondern übernehmen auch das Design, Templates und die Navigationsstruktur. Farben, Menüstruktur, Logos und natürlich die Gestaltung der Inhalte sind frei wählbar. Die Vorteile liegen für die Partner auf der Hand:

  • * Nutzung einer gemeinsamen Technik, dadurch Kostenersparnis für den Frameworkpartner
  • * Design, Templates & Co können übernommen werden und müssen nicht einzeln durchdacht werden (Zeit- und Kostenersparnis)
  • * Vernetzung der Daten, gemeinsame Nutzung von Informationen z.B. über Ausflugsziele
  • * Bei Weiterentwicklungen der allgaeu.de profitieren die Frameworkpartner
  • * Look & Feel entsprechend des Corporate Design der Marke Allgäu (Wiedererkennungswert, Persona- und Servicedesign)
  • * Fachliche Beratung und Unterstützung durch die Allgäu GmbH
  • * und vieles mehr

 

Ich durfte bereits Anfang des Jahres die Projektleitung sowie die Content-Befüllung inklusive Entwicklung der Navigationsstruktur übernehmen. Neben der Allgäu GmbH arbeiten auch die Agenturen infomax websolutions GmbH, KD1 sowie Eberl Online an der neuen Homepage. Ein spannendes Projekt, über das ich gerne in den nächsten Monaten noch berichten werde.

 

Online-Reisemarkt – Daten und Fakten 2014

Das Internet, Onlinebuchungsportale sowie die sozialen Medien gewinnen auch weiterhin immer mehr an Bedeutung. Egal ob zur Suche und Recherche vor dem Urlaub, zur Buchung der Reise oder auch mitten drin – immer mehr Menschen allen Alters nutzen das Internet und die Plattformen, die Ihnen dort zur Verfügung stehen.

 

 

Innerhalb der Bevölkerung haben 58% das Internet bereits zur Urlaubs-Information genutzt, 37% haben gebucht. Schaut man auf die Internetnutzer, die gerne verreisen, steigen die Werte auf 91% bzw. 75% an.
Das heißt also: Wer sowieso online ist und gern in den Urlaub fährt, nutzt das Internet auch für die Reiseplanung. Laut der VIR Studie verwenden zudem aktuell rund 52 Prozent der Bevölkerung Deutschlands das mobile Internet. Dies bedeutet viermal so viele Personen wie vor drei Jahren. Ein Großteil, nämlich 41 Prozent, gehen dabei mit ihrem Tablet oder Smartphone online.

Auch der Bereich Social Media genießt ein Wachstum. 81 Prozent der deutschsprachigen Onliner nutzen Social Media schon zur Urlaubsinformation. Weitere 36 Prozent der Urlauber posten während des Urlaubs. 81 Prozent der Onliner posten stets positiv. 15 Prozent posten zehnmal oder häufiger auf ihrer Urlaubsreise.

An erster Stelle wird über Soziale Netzwerke gepostet (Facebook, Google+ und Twitter), hierbei handelt es sich um 73 Prozent der Urlaubsreisenden. Über Bewertungsportale posten 26 Prozent und über Foto-/Videoplattformen posten 13 Prozent.

Die repräsentativen Resultate des Verbands Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) basieren auf der Grundlage der Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (F.U.R.) und aktuellen Studien des GfK MobilitätsMonitor, RUF und ULYSSES WEB-TOURISMUS. Hier geht’s zum VIR Daten und Fakten zum Online-Reisemarkt 2014

Quelle: VIR – Verband Internet Reisevertrieb e.V.

webconaction – die ersten Referenzprojekte

Social Media, Webredaktion und Tourismusprojekte …

 

… sind der Grund, warum ich in den letzten Wochen wenig Zeit hatte, interessante Berichte für den webconaction-Blog zu erarbeiten. Viele spannende Aufgaben und Projekte werden aktuell von mir bearbeitet – und es ist ehrlich gesagt einfach nur toll!

Hier ein kleiner Auszug meiner Kunden aus dem Bereichen Social Media und Webredaktion:

 

Social Media Projekte

Im Winter 2012/2013 übernahm ich die Betreuung der Social Media Kampagne “Bodensee Eiszeit Alarm” im Rahmen der Bodensee Eisgfrörne 2012/2013 für die Internationale Tourismus GmbH (IBT). Eine gute Idee, die den Winter am Bodensee in Kombination mit gezielter Pressearbeit attraktiv machen sollte.

Bodensee Eiszeitalarm; Kunde Internationale Bodensee Tourismus GmbH

 

Social Media Strategie Entwicklung

Für den Familienbetrieb Wirthshof in Markdorf am Bodensee arbeite ich aktuell an einer Social Media Strategie, die neben der Zieldefinition auch eine Analyse der Zielgruppen, Themen, der relevanten Social Media Plattformen und natürlich die optimale Umsetzung mit den vorhandenen Ressourcen enthält.

Social Media Strategie Wirthshof

 

Social Media und Blogbetreuung, Workshops und Schulungen

Der Landkreis Konstanz hat mir im Mai 2013 die Pflege der Rad-Blogger-Kampagne übertragen. In diesem Rahmen durfte ich bisher nicht nur den Radblog der TMBW mit verwalten, sondern auch die in der Social Media Strategie festgelegten Kanäle für den Bodensee einrichten und laufend betreuen. Bei den angesetzten Workshops werden außerdem die Touristiker und Dienstleister vor Ort geschult und über aktuelle Trends informiert.

webconaction Social Media und Rad-Blogger Workshop für den Landkreis Konstanz

 

Webredaktion

Für den Markt Scheidegg und den Wirthshof übernahm ich im Frühjahr 2013 zu den Internet-Relaunches die Einpflege der Texte und Bilder. Die Erfahrung zeigt, daß meine Kunden froh sind, einen verlässlichen Partner an der Seite zu haben, der die Wünsche (in Zusammenarbeit mit den Internetagenturen, die die Programmierung vornehmen) schnell und professionell umsetzt und die Homepage aktuell hält.

Internetrelaunch www.wirthshof.de für den Wirthshof (Camping & Hotel) 

 

Über meine  Tourismusprojekte am Bodensee, für die ich die Projektleitung übernommen habe, werde ich sicherlich auch bald mehr berichten können.

Ich danke an dieser Stellen allen meinen Kunden ganz herzlich für das Vertrauen – ich arbeite jeden Tag mit Leidenschaft und viel Fleiß daran, dem gerecht zu werden!

 

Gastartikel: Warum Google+ in Zukunft die Suche beeinflussen wird?!

 

Die Einführung von Google+ vor knapp zwei Jahren hat für einen deutlichen Umbruch in der SEO & Social Media-Branche gesorgt. Sofort wurde befürchtet, dass das Unternehmen sich nun hauptsächlich auf die Aktivitäten der eigenen Nutzer für die Suchergebnisse stützen wird. Nun da Google+ einige Zeit aktiv ist, gibt es sogar die ersten Tests über die Auswirkungen von Google+ auf die organische Suche. Auch wenn diese Tests nicht repräsentativ sind, zeigen sie doch interessante Ergebnisse.

Die Auswirkungen von Google+ auf die Google-Suche

Bereits einige Wochen nach der Einführung hat sich der Button für die Google+ Suche im Internet verbreitet. Die Webseiten und Blogs, die bisher nur auf Twitter und Facebook gesetzt haben, haben natürlich auch den entsprechenden Button zum Teilen von Inhalten auf Google+ auf ihren Webseiten installiert. Dabei handelte es sich nicht alleine um das Kalkül mehr Nutzer über Google+ zu generieren, sondern vor allem die Auswirkungen auf die Suche zu testen. Auch wenn in den ersten Monaten kaum Änderungen bei den Ergebnissen beobachtet werden konnten, haben doch zumindest die Tests ergeben, dass ein Klick auf den Button vom sozialen Netzwerk von Google mehr Einfluss auf die Suche bringt, als ein vergleichbarer Klick auf Twitter oder Facebook. Der Einfluss der sozialen Netzwerke auf die organische Suche ist spätestens seit dem Google Penguin Update kein Geheimnis mehr und somit haben die Betreiber von Webseiten ein natürliches Interesse daran, dass ihre Webseiten gut mit den sozialen Netzwerken interagieren.

 

 

Wie das soziale Netzwerk das Suchverhalten beeinflusst

 

Der Clou hinter der Nutzung der sozialen Netzwerke ist ganz einfach. Die Nutzer sehen auf Webseiten Inhalte, die ihnen gefallen, und teilen diese anschließend mit einem einfachen Klick auf Facebook oder auf Google+. Nun sind es die Follower der Nutzer in den sozialen Netzwerken, die natürlich ebenfalls in die Reichweite der Inhalte kommen. Google bewertet solche Links besonders und gibt ihnen ein Schub bei der Kreativität. Die Folge ist: Je mehr die Menschen Inhalte über die sozialen Netzwerke teilen, desto höher ist ihre Popularität und die damit verbundene Steigerung in den Ergebnissen der Suchmaschinen. Der normale Nutzer von Google, der eigentlich überhaupt nicht bei Google+ oder einem anderen sozialen Netzwerk vertreten ist, hat also auch einen indirekten Einfluss durch das soziale Netzwerk beim Suchen von Inhalten. Besonders Unternehmen aus der SEO-Branche sehen dies als eine Chance. Je mehr das Web von den sozialen Netzwerken beeinflusst wird, desto einfacher ist es, populäre Inhalte auch wirklich ganz weit oben bei den Suchmaschinen zu listen.

 

Was der SEO Wert eines Google+ Profils ist, finden Sie in der Infografik. Quelle: www.searchenginepeople.com

 

Gastartikel von Paul Bieber. Er ist SEO & Social Media bei Columbus Interactive. Zu seinen Kunden gehören u.a. “marketingplanner.de”  und der “Lackieranlagen Hersteller azo“.

Tourismusnews: Neue interaktive Skikarte für das Allgäu

Skifahren im Allgäu – jetzt in 3D

Ab 1. Dezember kann man unter www.allgaeu.info oder www.superschnee.com die neue interaktive Skikarte der Allgäu GmbH nutzen. Die 3D-Skigebietskarte gibt eine Übersicht über die Allgäuer Skigebiete und deren Schwierigkeitsgrade. Außerdem werden aktuell die Schneehöhen und Pisteninformationen eingepflegt.

Weitere Infos findet in einem Video (von tvallgaeunachrichten) bei YouTube

Tipps und Trends rund um das Thema Webredaktion und Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung und eine aktuelle Internetseite müssen nicht teuer sein. Der webconaction Redaktion-Blog berichtet nun regelmäßig über Aktuelles rund um Google, mit SEO-Anregungen, Infos zu Analysetools, nützlichen Links oder Tipps rund um die Gestaltung Ihrer Homepage oder Bilderplattformen.

 

Ich hoffe, der ein oder andere Beitrag ist für Sie von Nutzen. Ich freue mich über Kommentare, Tipps, Kritik und Anregungen aller Art hier im Webredaktion-Blog oder auf einen meiner anderen Kanäle bei Facebook, Twitter, Xing oder Google+.

 

Tipps und Trends rund um das Thema Webredaktion und Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung und eine aktuelle Internetseite müssen nicht teuer sein. Der webconaction Redaktion-Blog berichtet nun regelmäßig über Aktuelles rund um Google, mit SEO-Anregungen, Infos zu Analysetools, nützlichen Links oder Tipps rund um die Gestaltung Ihrer Homepage oder Bilderplattformen.

Ich hoffe, der ein oder andere Beitrag ist für Sie von Nutzen. Ich freue mich über Kommentare, Tipps, Kritik und Anregungen aller Art hier im Webredaktion-Blog oder auf einen meiner anderen Kanäle bei Facebook, Twitter, Xing oder Google+.