ADFC-Radreiseanalyse 2014

Radfahren am Bodensee

Die Radreiseanalyse des ADFC liefert aktuelle Trends, Beispiele und Daten zum Fahrradtourismus im In- und Ausland. Insgesamt wurden, mit Hilfe einer Online-Befragung, einer Online-Erhebung über die ADFC-Webseite sowie über eine Leserbefragung des ADFC-Magazins „RADWELT“, 2.350 Personen befragt.

Unverändert auf Platz eins als meistbefahrener deutscher Radfernweg 2013, liegt der Elberadweg, danach folgen auf den Plätzen zwei bis fünf der Ostseeküsten Radweg, der Weser-Radweg, der MainRadweg sowie der Rheinradweg. Der Donauradweg belegt Platz sechs, der Bodensee-Radweg Platz neun. Die beliebtesten deutschen Radreisedestinationen sind Bayern, Brandenburg, das Emsland, Mecklenburg-Vorpommern und Franken. Der Bodensee rutscht im Ranking auf den zehnten Platz.

Auch bei den Radurlaubern spielt das Internet als Informationsplattform die wichtigste Rolle. Etwa zwei Drittel informieren sich im Internet (67 Prozent). Auf eine Destination aufmerksam werden die meisten Radfahrer durch Freunde und Bekannte (56 %) und das Internet (35 %).

Weitere Ergebnisse als Download: ADFC-Radreiseanalyse 2014

 Quelle: ADFC-Radreiseanalyse 2014